Reisepläne März & April

2 Monate bin ich nun schon wieder in Deutschland und es ist Zeit, sich in neue Abenteuer zu stürzen. Momentan sind Semesterferien und ich habe meine Pflichtpraktika beim Hausarzt und in der Chirurgie zu Ende gebracht, genug Keime eingefangen und genug Haken im OP gehalten. Parallel ordentlich im Krankenhaus-Nachtdienst Popos abgewischt und kann nun guten Gewissens endlich wieder in ein Flugzeug steigen.

Auf Instagram habe ich schon ein bisschen gespoilert, wo es hingeht. Dieses mal ist es ein netter Mix aus Altbewährtem und Orten, die mir neu sind. Eigentlich war ich immer der Fan davon, Dinge immer nur ein mal zu sehen (Filme zum Beispiel!) aber manche Orte sind einfach zu schön dafür. Mehr dazu später.

Der erste Halt ist Florida. Nicht nur, weil ich es gerne als „Amiland mit karibischem Flair“ bezeichne, sondern weil auch praktischerweise mein Freund da wohnt. Letztes mal war ich über Silvester drüben und sehne mich schon wieder nach 28 Grad, Palmen, Freizeitparks, Stränden und natürlich auch meinem Freund. Damit es aber nicht genau der gleiche Ort ist, haben wir uns noch eine kleine Reise innerhalb der Reise überlegt. Wir machen eine Kreuzfahrt.

Früher dachte ich immer, sowas sei nur für Rentner, die mit Adiletten und Cargohosen Cocktails schlürfen und zu viel Geld haben. Vielleicht ist es auch so, aber davon werde ich mich dann wohl jetzt selbst mal überzeugen. Los geht es in Miami und über Key West nach Mexiko. Bin auf jeden Fall gespannt und werde berichten!

Nach den 2 Wochen zwischen Alligatoren,  Achterbahnen und Amerikanern werde ich nach einem kleinen Zwischenstopp bei der Familie in Köln nach Marokko fliegen. Ich war letztes Jahr um die gleiche Zeit dort (käseweiß nach dem Physikum) und meine Oma war traurig, als ich ihr die Urlaubsbilder zeigte. Sie wollte schon immer mal nach Marrakesch, aber niemand wollte bisher mit ihr fliegen. „Ach, weißte was Omma? Dann fliegen wir halt noch mal zusammen hin!“ was auch relativ eigennützig ist, denn ich will unbedingt öfters nach Marrakesch! Noch nie zuvor hatte ich solch einen Kulturschock beim Reisen. Im positiven Sinne wohl gemerkt. Klar, ich wurde gefragt wie viele Kamele ich wert bin und ob ich nicht einen Berber heiraten wolle, aber generell sind die Marokkaner sehr herzliche Menschen! Und von dem Essen ganz zu schweigen. Ich könnte mich mein Leben lang von Tagines auf Rooftops ernähren, in Riads wohnen und Diabetes von gesüßtem Minztee bekommen.

Da die Flüge von Mailand aus deutlich günstiger waren, und man nach Mailand schon für 10-20€ fliegt, werden wir auch noch einen kleinen Zwischenstopp mit Pizza und Gelato einlegen. Ich war vorher noch nie in Mailand und freue mich über jegliche Tipps in den Kommentaren, wenn ihr Lust habt.

Lange Rede kurzer Sinn: ich freue mich auf die Zeit und werde euch hier up to date halten.

4 tage bis Abflug. Whoop Whooop!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s