Caribbean Cruise Diary – Part 2 – COZUMEL, MEXICO

México. Viva La México! Ich war noch nie in Mittelamerika und freute mich wie ein Schnitzel auf diesen Tag der Kreuzfahrt. Das Schiff legte in Cozumel an, eine Insel in der Nähe von Playa del Carmen, Tulum und Cancùn, die euch vielleicht geläufig sind. Ich muss dazu sagen, dass Cozumel eine sehr vom Tourismus geprägte Insel ist. Man kann sogar mit Amerikanischen Dollar bezahlen. Um also das „wahre“ Mexiko kennenzulernen, sollte man eher auf das Festland fliegen und etwas mehr Zeit dort verbringen. Nichts desto trotz war es eine wundervolle Erfahrung und ich würde den Tag zum einen der schönsten in meinem Leben zählen.

IMG_6421IMG_6422

Nachdem wir das erste mal am Tag „una cerveca por favor“ (ein Bier bitte) sagen konnten, schlenderten wir über die kleinen Märkte und Dylan kaufte seine geliebten kubanischen Zigarren. Ich lehnte die mexikanischen Hochzeitskleider dankend ab. Die Marktverkäufer nannten uns alle „Honeymooners“ (Pärchen in Flitterwochen). Als sowas bezeichneten uns auch schon Leute auf den Bahamas, als wir uns erst eine Woche kannten. Ja nee, ist klar.

Jetzt war es an der Zeit, dass die „Honeymooners“ auch mal ein bisschen Zeit zu zweit verbringen. Da es in Key West zu teuer war, einen Roller zu mieten, versuchte ich hier mein Glück. Ich überredete einen Mexikaner, uns einen Scooter für umgerechnet 20€ für den ganzen Tag zu verleihen. Damit wollten wir die ganze Insel erkunden. Einfach los, und stoppen, wenn uns etwas auf dem Weg gefällt. Ein mini Roadtrip sozusagen.

Dylan war vor 2 Jahren schon mal hier und erinnerte sich an „Mr. Sanchos Beach Club“ bei dem wir anhielten. Hier kann man für 55$ den ganzen Tag essen, trinken, in Pools und im Meer plantschen. Sieht wirklich paradiesisch aus, und ich würde es euch auch empfehlen, aber ich hatte Bock, auch noch den Rest der Insel zu sehen und nicht nur faul in der Sonne zu liegen. Das ging schließlich auch noch am letzen Tag, dem „day at sea“ auf dem Schiff. Spätestens, als uns der Kellner verbat, die Drohne fliegen zu lassen, wussten wir: Wir sollten weiterziehen. Ein paar Bilder hatten wir zum Glück schon gemacht. IMG_6417IMG_6380IMG_6412IMG_6231IMG_6233IMG_6232IMG_6228

 

Mit dem Scooter zu fahren machte wirklich viel Spaß! Ich hatte zwar Angst, dass er den Geist aufgibt, aber es klappte alles perfekt.

Man kann auf der Insel quasi eine ewig lange Straße am Meer entlangfahren, bis man zum anderen Ende gelangt. Falls ihr auch mal in Cozumel sein solltet, kann ich das auf jeden Fall empfehlen. Auf dem Weg erwartete uns eine traumhafte Bucht. Ich liebe das Geräusch von Wellen, die gegen Felsen prallen und wir waren uns beide sofort einig, dass wir hier halten. Hier würde sich sicher niemand von der Drohne gestört fühlen und außerdem lachte mich die Tacobar ziemlich an. Es ist schwer, einen Floridianer von einem Strand zu begeistern, aber dieser hier war genehmigt.

Am Ende gefiel es uns so gut, dass wir hier den Großteil des Tages verbrachten. Tacos, Cerveca, Drohnen-flüge und Kokosnüsse in Hängematten versüßten uns die Zeit.

IMG_6423IMG_6410IMG_6405IMG_6428IMG_6427IMG_6416IMG_6411IMG_6418IMG_6419IMG_6425IMG_6426IMG_6403IMG_6414

Als die Sonne untergegangen war, haben wir uns noch ein paar frozen Cocktails im „Fat Tuesday“ gegönnt. Diese Bar gibt es fast auf jeder karibischen Insel, man trifft Leute aus aller Welt und es wird immer auf den Tischen getanzt. Definitiv eine super Atmosphäre. Damit endete auch unser Tag in Cozumel und wir kehrten aufs Schiff zurück.

IMG_6429

Adiòs México! Ich komme wieder, versprochen.

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Caribbean Cruise Diary – Part 2 – COZUMEL, MEXICO

  1. Hey,
    toller Blog, in einem schönen Schreibstil geschrieben.
    Vielleicht mal etwas mehr Haut bei deinem traumhaften Körper auf den nächsten Bildern.
    lg. Gill

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s